Low-Carb, Ernährung ohne Kohlenhydrate und Fett

Du möchtest gesund, lecker abnehmen und dich dabei noch fitter fühlen? dann hast du bestimmt schon mal was von einer Low Carb Ernährung gehört. Diese Ernährungsumstellung ermöglicht dir das du genug Essen zu dir nehmen kannst mit gar keinen oder wenig Kohlenhydraten und dabei trotzdem deinen Kaloriengehalt erhalten. Außerdem kann ich dir sagen  das solch eine Ernährung mit kohlenhydratarmen Lebensmitteln auch gesund  ist und auf dauer sowieso besser als eine Diät.

Der Vorteil für dich bei dieser Ernährungsform ist das du ab jetzt viel mehr eiweißreiche und vitaminreiche Kost zu dir nimmst.Du wirst viele neue Gerichte mit in deinen Ernährungsplan aufnehmen und sehen das man viele Kohlenhydrate die in Pizza,Brot,Kartoffeln,Nudeln und Co. vorhanden sind durch andere Lebensmittel austauschen kann die ebenso lecker sind.

Du wirst bei einer Low Carb Ernährung schnell feststellen das du abwechslungsreiche Rezepte entdecken kannst, niemals Hungern musst und dabei fit bleibst.

Lebensmittel ohne Kohlenhydrate

Hier zeige ich dir welche Lebensmittel keine bzw. wenige Kohlenhydrate beinhalten. Daran kannst du schon mal sehen welche Lebensmittel du nicht mit in deinen Ernährungsplan mit einbauen solltest, oder nur in geringen Mengen auftauchen sollten.

Getränke die wenig Kohlenhydrate enthalten

Wasser

Wasser ist gesund für den Körper und sollte bei einer Ernährungsumstellung immer getrunken werden um den Durst zu löschen. Wenn dir einfaches Wasser zu langweilig und fade schmeckt kannst du es mit einigen leckeren Zutaten aufpeppen und ihm eine interessante Note verleihen.

  • Zitronenscheiben, (Bio-Qualität)
  • Ingwer
  • Orangenscheiben
  • Frische Minze
  • Gurkenscheiben (sehr erfrischend)
  • Basilikum und Limette
  • Rosmarin und Zitrone
  • Himbeerkonzentrat ungesüßt

Falls du noch andere Getränke zu dir nehmen möchtest achte darauf das du keine "Light-Varianten" sondern Diät-Varianten nimmst , da die Lightversionen immer mehr Zucker enthalten.

Kaffee und Tee

Kaffe und Kräutertees gehören ebenfalls zu den Low Carb Getränken und sind unbedenklich.Jedoch solltest du bei den kaffeehaltigen Gertänken aus dem Supermarkt vorsichtig sein da diese auch viel Zucker enthalten. Also unbedingt vorher einmal in die Nährwert-Tabelle schauen.

Diese Getränke kannst du also ruhig in deine Ernährung mit aufnehmen. Vor allem Wasser und Tees sind von Vorteil, hierbei kannst du 3 Liter pro Tag als deine Richtlinie nehmen. Falls du mal Heißhunger hast oder gerade keine Zeit dir etwas gesundes zu zubereiten dann hilft dir ein Glas Wasser um nicht auf etwas ungesundes zurück zugreifen.

Welche Mengen sind in Fleisch und Gemüse enthalten

Bei Fleisch und Fisch sind die Mengen an Kohlenhydrate sehr gering sofern sie nicht in einer mehlhaltigen Marinade zubereitet sind. Außerdem sind sie durch ihren hohen Proteingehalt ein super Energielieferant und können somit sehr gut in eine Low Carb Ernährung mit eingebracht werden.

Bei Gemüse und Obst sollte man genauer hinsehen und unterscheiden. Grünes Gemüse, Paprika und Tomaten enthalten sehr wenige Kohlenhydrate. Kartoffeln sind sehr stärkehaltig ebenso wie Mais.

Was sind Kohlenhydrate und was machen sie in unserem Körper?

Der menschliche Köper entzieht sich aus unterschiedlichen Nährstoffen Energie, die vorhanden ist in schnell verwendbaren  Kohlenhydraten und Fetten bzw Fettgewebe.Wobei er ersteres bevorzugt. Von daher ist es umso wichtiger komplexe Kohlenhydrate zu verwenden.

Kohlenhydrate die in Kartoffeln, Nudeln und Weizenbrot vorkommen werden in unserem Körper als Einfachzucker umgewandelt. Dennoch sind nicht alle Kohlenhydrate für unseren Körper schlecht weil sie nicht alle eine starke Energiezufuhr erbringen.Nehmen wir z.B. Vollkornbrot zu uns enthält es zwar ebenso viele Kohlenhydrate wie ein Weizenbrot jedoch läuft die Verstoffwechslung in unserem Körper anders ab.

Für Kohlenhydrate die aus Ballaststoffen hervorgehen benötigt unser Körper deutlich mehr chemische Vorgänge um diese zu verwerten.Wohin gegen einfache Kohlenhydrate die z.B. in Weizen und Hartweizengrieß vorkommen ohne große Verwertung in unseren Blutkreislauf gelangen.

Klingt vielleicht erstmal gut, es hat jedoch den Nachteil das dies dafür sorgt das unser Insulin-Spiegel in kürzester Zeit sehr schnell steigt. Das bringt die Energiegewinnung in unserem Körper ständig zu einer Berg- und Talfahrt. Und genau diesen Zustand sollten wir vermeiden.Das Ziel bei einer Kohlenhydratarmen Ernährung ist es den Insulinspiegel über den Tag langsam ansteigen zu lassen, den so leiten wir die Energiegewinnung auf die Fettzellen um.Wird die Energie aus den Fettzellen gewonnen nehmen wir automatisch ab.

Wie starte ich eine Ernährungsumstellung?

 Bevor du mit der Umstellung auf eine Kohlenhydratarmen Kost beginnst, solltest du erstmal deinen Vorratsschrank ausmisten. Lebensmittel wie Nudeln,Reis oder gar Fertigprodukte kannst du direkt aussortieren und entsorgen oder verschenken. 

Deinen Vorratsschrank sowie Kühlschrank solltest du ab sofort deiner Ernährungsform anpassen. Viel frisches Gemüse, gesunde Öle , Eiweißreiche Lebensmittel, Naturjoghurt Schmand, Saure Sahne, Quark passen hier hervorragend rein und lassen sich sehr lecker zubereiten und sind sättigend.

Ebenso kannst du Gerichte aus Hähnchen- oder Putenbrust mit einbringen, wer jedoch auf tierisches Eiweiß verzichten möchte kann auf Sojaprodukte, Mandelmilchprodukte, Reis- oder Haferdrinks zurück greifen. Das mag anfangs teurer sein allerdings sollte einem die Gesundheit das wert sein. Außerdem wirst du merken das du mit der Zeit weniger Lebensmittel zu dir nehmen brauchst da sich mit dem abnehmen dein Grundumsatz verringert. Zum anderen liegt es auch daran das dein Körper lernt mit der zugeführten Menge an Lebensmitteln sich die notwendige Energie aus den gesunden und eiweißreichen Nährstoffen zu entziehen.  

Muss ich jetzt auf meine Lieblingsgerichte verzichten?

Nein natürlich nicht, du wirst sehen man kann so gut wie jedes Gericht durch kohlenhydratarme Lebensmittel austauschen und selber machen. Eine selbstgemachte Pizza mit frischen Lebensmitteln ist nicht nur gesünder sondern schmeckt auch noch besser als die tiefgekühlte Pizza aus dem Supermarkt. Nudeln kannst du auch durch Vollkorn- oder Zucchininudeln ersetzten.Es gibt eine große auswahl an Low-Carb Gerichten.

Vielleicht denkst du jetzt das das selber kochen aufwendig und anstregend ist. Wenn du aber dein Essen regelmäßig selbst kochst und zubereitest hast du den Vorteil das du dich mit den Lebensmitteln auseinander setzt und viel bewusster isst. Du kommst mehr in Bewegung da du dich gesünder und fitter fühlst.

 


Weitere Blogbeiträge:

ernaehrung-einfach-lecker Sidebar

© 2020